Sexy Soccer

Sexy Soccer – Sexy Fußball

2014 war auch Micaela Schäfer beim Sexy Soccer zu sehen
Auch Micaela Schäfer (hier mit Lilly Ladina) war beim Sexy Soccer 2014 zu sehen.

Sexy Soccer findet wieder in Berlin statt. Wie Visit-X mitteilte, startet das diesjährige Sexy Soccer am 18.06.2016 wieder in Berlin. Sexy Soccer wird seit 2006, immer parallel zur WM und EM veranstaltet.

Auch in diesem Jahr werden sich 12 Camgirls, die nur mit Bodypainting (und einem Tanga) bekleidet sind, sich auf dem 10 x 15m großen Sandplatz um den Ball streiten. Dabei geht es nicht um Ästhetik, sondern nur darum viele Tore zu schießen, halt wie beim richtigen Fußball. Im Augenblick läuft die Bewerbungsphase für die Camgirls, denn laut Visit-X sollen die User und die Zuschauer von Visit-X.tv entscheiden, wer die zwölf glücklichen sein werden.

Die Mädels müssen zwei Hürden schaffen, um in Berlin am 18.06.2016 auf dem Spielfeld zu stehen. Zum einen müssen Sie einen Videoclip drehen, der eine länge von 1-5 Minuten hat, einen Bezug zu Fußball haben soll, natürlich Topless sein sollte und der die Crew von Visit-X überzeugt, denn da wird die erste Vorauswahl getroffen. Die Glücklichen, die das geschafft haben, dürfen sich dann dem Zuschauervoting stellen – und von denen kommen dann die zwölf Glücklichen nach Berlin. Wie im echten Fußball ist es also auch beim Sexy Soccer, ohne Qualifikation läuft nichts.

Sexy Soccer 2016 in Berlin, ist für die Fans der Camgirls eine Chance mal wieder Ihre Girls ganz nah zu sein, vielleicht das eine oder andere Foto mit Ihnen zu machen oder ein Autogramm von Ihnen zu bekommen.

Sobald die Glücklichen feststehen, die sich dem Zuschauervoting stellen, werden wir sie hier vorstellen. Auch wenn der genaue Austragungsort in Berlin, und die Zeit feststeht, werden wir darüber berichten.

Hier ist der Livestream von Visit-X.tv für Dich, dem KOSTENLOSEN Erotik TV Sender. Auch hier wird über Sexy Soccer berichtet, und man hat die Möglichkeit sich beim Zuschauervoting zu beteiligen.

Erotische Massage mit doppeltem Happy End

Erotische Massage mit doppeltem Happy End

Happy End bei erotische Massage
Er dachte er bekommt keinen Orgasmus mehr, doch dann bekam er eine Massage mit doppelten Happy End

Eine Massage kann anscheinend Wunder bewirken. Auf jeden Fall war es gestern so gewesen. Eine nette Mail erreichte mich gestern, und ich wurde gefragt, ob ich nicht auch eine Massage mit Happy End anbieten würde. Es kam aber auch gleich die Einschränkung, dass das Happy End bei Ihm nicht klappe, da er nicht mehr kann. Klar biete ich auch erotische Massagen an, eigentlich neben dem blasen eine meiner Lieblings Tätigkeiten.

Nachdem das Geschäftliche für die erotische Massage geklärt war, bin ich dann zur vereinbarten Zeit, zu dem Herren gefahren. Ein nettes und gepflegtes Einfamilienhaus. Ich musste nicht mal klingeln, der Herr erwartete schon mich und seine erotische Massage. Wie vereinbart gab er mir das Geld, und ich verschwand noch ins Badezimmer, um mich frisch zu machen.

Ein nettes Zimmer und ein gepflegter Mann erwarteten mich. Auf dem Weg zum Bett erzählte er mir, dass er Medikamente nehmen muss, die bewirken, dass er meistens keinen Höhepunkt mehr bekommen kann. Da er aber auch Zärtlichkeit spüren möchte, bestellte er halt mich und die erotische Massage. Ich fing an, Ihm seinen Rücken mit Massageöl zu massieren. Langsam tropfte ich das warme Öl zum Beginn der Massage auf seinen Rücken und massierte ihm erotisch. Mal mit meinen Händen und mal Body zu Body mit meinen Busen. Deshalb liebe ich erotische Massagen, sie können so sinnlich und voller Zärtlichkeiten sein. Langsam glitten meine Hände bei der Massage tiefer und tiefer. Es war zu merken, dass er die erotische Massage genoss.

HIER KANNST DU EINE EROTISCHE MASSAGE MIT LILLY LADINA ANSCHAUEN !!!

Ich bat Ihm dann, sich langsam umzudrehen, damit ich die erotische Massage auch vorne machen könnte. Ich nahm das Öl und tropfte es auf seine Brust. Meine Finger spielten dann an seinen Brustwarzen, zärtlich und erotisch. Langsam glitten meine Hände tiefer, bis ich sein bestes Stück in den Händen hatte. Ja, es war ein sehr gutes Stück. Prall, so wie ich es liebe. Als meine Hände anfingen Ihm unten zu bearbeiten meinte er, dass es schön ist – aber es wird nichts kommen. „Schließe einfach die Augen und genieße“, sagte ich. Meine Hände und auch meine Brüste bearbeiteten Ihm, zärtlich aber fordernd. Und was soll ich sagen, es dauerte dann gar nicht mehr so lange, und es schoss unter lautem Stöhnen nur so aus Ihm raus. Die erotische Massage hatte also doch ein Happy End, und ich habe einen Zufriedenen Kunden mehr.

Kiss Lilly Ladina